Teamwork? Schreiben wir gross.

Offene Stellen bei EMCH

Als Teil unseres Teams erwarten dich abwechslungsreiche Tätigkeiten. Wir stellen aussergewöhnliche und einzigartige Lifte her. Willst du Teil unserer EMCH-Familie sein? Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

 

emch_jobsuche_kurz

 

 

EMCH als Arbeitgeber

Unsere stärkste Kompetenz sind unsere hochqualifizierten und motivierten Mitarbeitenden. Bewerben Sie sich und werden auch Sie Teil unseres Teams. EMCH Aufzüge werden kreiert von engagierten Menschen, die gemeinsam an einem Strick ziehen. Entdecken Sie die Gelegenheiten zum Mitanpacken. Das in 4ter Generation geführte Familienunternehmen schafft erfolgreich den Spagat zwischen Tradition und Innovation. Nicht nur im Bereich der eigenen Produkte und Dienstleistungen, sondern auch im Umgang mit den Mitarbeitenden.

Dank kurzen Entscheidungswegen ist jeder von Beginn an ein Teil der „EMCH-Familie“.

Logo_EMCH_Email-1

Kultur

Individualität ist unsere Stärke, Innovation unsere Motivation. Sie sind unsere Philosophie und das Selbstverständnis an unserem tägliches Schaffen. Dabei ist das Miteinander ein zentraler Erfolgsfaktor, der sich seit über einem Jahrhundert bestens bewährt hat. Gemeinsam bringen wir unser Unternehmen voran. Auf Sie warten kreative Aufgaben, attraktive Arbeitsbedingungen sowie spannende Weiterbildungs und Entwicklungsmöglichkeiten.

Kultur

Incentives

Soziale Nachhaltigkeit wird bei EMCH gelebt. Als Basis gilt der Gesamtarbeitsvertrag (GAV) der Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie. Der Vertrag regelt unsere zeitgemässen arbeitsvertraglichen Rechte und Pflichten gegenüber unseren Arbeitnehmenden und soll die Mitwirkung der Arbeitnehmenden im Betrieb stärken. Wir garantieren geregelte Arbeitsbedingungen und ein Verbot von Diskriminierung.

 

  • Jährliche Auszahlung einer Erfolgsbeteiligung
  • 2080 Stunden Jahresarbeitszeit / 40 Stunden-Woche
  • 25 Ferientage, 27 ab 40. Altersjahr, 30 ab 50. Altersjahr
  • Eigene Pensionskasse
  • Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten
Incentives
Team EMCH Karriere Werkstatt 2

Weiterbildung

Unser stärkstes Argument sind unsere hochqualifizierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unser Unternehmen weiterentwickeln. Daher ist die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeitenden ein fester Bestandteil unserer Personalpolitik und Personalentwicklung. Mit unserer eigens ins Leben gerufenen EMCH-Akademie fördern wir aktiv die Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden.

Weiterbildung

EMCH-Akademie

Erwerb und Sicherung von Know-how als Basis für langfristigen Erfolg. Personalentwicklung orientiert sich heute immer stärker am wettbewerblichen Umfeld und den daraus resultierenden Anforderungen an die Mitarbeiter. Immer schneller überholt sich Wissen, getrieben von technischen Innovationen, neuen Produkten und Weiterentwicklung in Prozessabläufen. In diesem Spannungsfeld arbeitet EMCH täglich mit Nachdruck daran, auf dem aktuellsten Stand der Technik zu bleiben. Und so hat EMCH mit dem Aufbau einer firmeninternen Akademie im 2020 ein bestgeeignetes, systematisches Ausbildungsgefäss für EMCH-Mitarbeitende, speziell für den technischen Bereich (Service Aussendienst, Montage und technische Spezialisten) geschaffen.
«Einen Lift zu montieren, ist wie ein anspruchsvolles Puzzle. Einmal, in Oetwil am See bei Zürich, war mein Auftrag, einen runden Glaslift einzubauen. Ich bekam eine Kiste mit Material. Der Bauleiter fragte mich, was das sei. «Das isch dr Lift.» Der glaubte das nicht, aber ich begann, das Ganze Schritt für Schritt zusammenzubauen. Er staunte.» Fritz Wittwer (seit 1989 Monteur)
«Bei EMCH hat man ein offenes Ohr für die Anliegen der Architekten. Hat das vielleicht damit zu tun, dass sich in der Emch-Crew Leute befinden, die selbst Architekten sind? Sie verstehen, dass gerade bei Umbauten und denkmalgeschützten Häusern die Schachtgeometrien häufig zwingend vorgegeben und fast immer äusserst knapp sind. Und trotzdem ist es EMCH noch immer gelungen, mit gescheiten Ideen ein Optimum herauszuholen und ganz nebenbei auch noch schöne Lifte zu bauen. Das Wort "unmöglich" habe ich in diesem Zusammenhang nie gehört.» Elisabeth Boesch | Martin & Elisabeth Boesch Architekten ETH SIA BSA | Zürich
«Der hängende, vollverglaste Lift in der Alkoholverwaltung Bern, ausschliesslich auf Zug beansprucht, stellte 1995 die aussergewöhnliche Innovationskraft der Ingenieure von EMCH unter Beweis. Technische und handwerkliche Meisterschaft verbinden sich zu einer zeitlosen ästhetischen Kraft. Als es darum ging, eine Verbindung zwischen der Kirchenfeldbrücke und dem Schwellenmätteli zu skizzieren, erfand das unter Architekten hochgeschätzte Berner Unternehmen einen – leider nicht ausgeführten – Bogenlift, der den halbkreisförmigen Bögen der Brücke folgte. Futuristisch und atemberaubend, der Zeit weit voraus.» Rolf Mühlethaler | Architekt BSA SIA | Bern
«Mich fasziniert die Arbeitsweise der Firma EMCH. Schon während der ersten Sitzungen machen sich die Beteiligten das Projekt zu eigen und setzen alles daran, die Vorstellungen und Ideen des Gegenübers zu verwirklichen. Bei EMCH gibt es kein No-Go; immer steht die gemeinsame Suche nach der besten Lösung im Vordergrund. Daran hat sich während meines Berufslebens nichts geändert – seit gut 25 Jahren profitiere ich in der Zusammenarbeit mit EMCH von der Begeisterung, der Professionalität und den reibungslosen Abläufen.» Martin Gsteiger | dipl. Archtekt HTL SIA | 3B Architekten AG | Bern
«EMCH passt zu mir. Die Fachleute sind wie ich daran interessiert, für jedes Projekteine spezifische, originäre Lösung zu entwickeln und nicht einfachheitshalber frühere Ausfertigungen zu kopieren. Für EMCH und mich gibt es jeden Lift nur ein einziges Mal. Diese Offenheit gegenüber Neuem, diese Freude an Innovationen und diese Bereitschaft, Versuche zu wagen, überzeugen mich. Gemeinsam gelingen Produkte, die den technischen Anforderungen eines Baus genügen und mit meiner Architektursprache harmonieren.» Tilla Theus | Architektin ETH/SIA/BSA | Zürich
«Vom Amtshaus Bern zum Swisscom Businesspark in Ittigen – zwei Generationen Glaslifte: Im Jahr 1980 entwickelte unser Büro mit EMCH für das Amtshaus Bern, an der markanten baulichen Schnittstelle zwischen dem Alt- und dem Neubau, den Prototyp des allerersten Glaslifts in der Schweiz. Der Glaslift setzte dort für die vertikale Verbindung in der Anlage ein signifikantes Zeichen und erleichterte den Besuchern die Orientierung im Haus. Diese in all ihren Facetten gelungene Zusammenarbeit mit der Firma EMCH konnten wir 32 Jahre - eine ganze Generation - später mit Bernhard Emch bei den Glasliften im Swisscom Businesspark Ittigen weiterführen. Auch hier ging es wieder darum, der vertikalen Verbindung im zentralen Atrium des Gebäudes einen angemessenen Ausdruck zu verleihen und die Fahrt im Lift zu einem kleinen Erlebnis werden zu lassen. Diese erneute Zusammenarbeit hat zu einem grossartigen architektonischen und ästhetisch bis ins letzte Detail ausgereiften Ergebnis geführt. Wir sind gespannt auf die weitere Zusammenarbeit, vielleicht mit der nächsten Generation.»
«Als innovativer Architekt bin ich auf kompetente Spezialisten angewiesen.Die Zusammenarbeit mit EMCH ist immer hervorragend. Neue, unkonventionelle Ideen werden aufgenommen und mit grossem Fachwissen konstruktiv weiterentwickelt und umgesetzt.Sowohl in der Projektierung als auch in der Realisierung ist EMCH für mich einwichtiger Projektpartner.» Andreas Ramseier | Ramseier & Associates Ltd. | Zürich
«Das Besondere ist bei uns alltäglich, denn wir haben uns auf Liftanlagen mit aussergewöhnlichen Anforderungen spezialisiert.»

Wir bilden aus

Wir bieten Lehrstellen für die berufliche Grundbildung verschiedener Berufe an und verschaffen damit Jugendlichen eine hervorragende Ausgangslage für den Start ins Berufsleben. Zudem sorgen wir dafür, dass wir in unserer Branche weiterhin gut ausgebildete Fachkräfte haben, was aktuell aufgrund des Fachkräftemangels ein zentrales und sehr wichtiges Thema ist. Unsere Berufsbildner/innen tragen die Verantwortung für die Ausbildung der Lernenden in unserem Betrieb. Sie führen die Lernenden in den Betriebs-, Berufs- und Arbeitsalltag ein, definieren Lernziele, begleiten, unterstützen und fördern die Lernenden in der praktischen Arbeit und beurteilen die Lernergebnisse. Je nach Berufsbild werden Sie dabei von verschiedenen Praxisausbilder/innen unterstützt. Aktuell bilden wir mit viel Engagement Lernende in 5 Berufen aus.

Logistiker/in

Die Ausbildung zur Logistikerin oder zum Logistiker zeigt dir die ganze Palette unserer Materialflüsse. Vom Kleinteilelager mit über 40'000 Artikeln bis zum 3 Tonnen schweren Einzelteil aus der Fertigung. Du hältst unsere Logistik in Bewegung!

Anlagen und Apparatebauer/in

Als Anlagen- und Apparatebauer/in mit Schwerpunkt Montage oder Fertigung lernst du Bleche und Profile zu verarbeiten und fügst diese Komponenten zu einem Lift zusammen, inklusive Montage im Liftschacht. Deine Aufgabe ist so vielseitig wie unsere Aufzüge!

Kaufmann/
Kauffrau

Lerne EMCH und die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie kennen! Vielseitige Tätigkeitsgebiete wie Verkauf, Einkauf, Personal, Service und das Finanz- und Rechnungswesen warten auf dich.

Konstrukteur/in

Als KonstrukteurIn bei EMCH bist du die eine wichtige Fachperson an der Schnittstelle zwischen Kundenwunsch und Fertigung und konstruierst auf einem modernen 3D-CAD-System Aufzüge von A bis Z.

Metallbauer/in

Du bist ein Macher oder eine Macherin? In der Fabrikation bist du am gesamten Herstellungsprozess unserer Aufzüge beteiligt. Da wird zugeschnitten, gebohrt, gefräst, geklinkt, geschliffen, abgekantet und gebogen und geschweisst. Handwerk pur!

Fragen?

Karriere_Bild

Bist du ein Senkrechtstarter?

Quereinsteiger

Noch wichtiger als das Können sind Engagement und Initiative sowie der Wille, dazu zu lernen. Finde hier unsere aktuell freien Stellen für Quereinsteigende.

Bewerben

Spontanbewerbung

Liftexperte / Liftexpertin wird man nicht einfach so. EMCH bietet das perfekte Lern-Umfeld, um es zu werden.

Spontan bewerben

Ihre Ansprechpersonen

Kathleen
Tritten

Bereichsleiterin Personal HR-Fachfrau mit eidg. Fachausweis

Isabelle
Varonier

Stv. Leiterin Personal
dipl. Personalleiterin NDS HF

EMCH Magazin

«Ein Lift ist eben kein Handy»

Der Lift kann einen wichtigen Beitrag zur zirkulären Wende in der Baubranche leisten siehe ‹Was der...

Mehr
Massgeschneiderte Aufrüstung

Ein solches Haus zu sanieren, sei ein Traum, schwärmt Architekt Stefan Gysel, als wir die...

Mehr
Der Lift, der zu den Sternen fährt

Eines der jüngsten Werke des Tessiner Architekten Mario Botta steht seit letztem Jahr im Weiler...

Mehr
Was macht einen Aufzug nachhaltig?

Nachhaltigkeit im Liftbau scheint sich bislang auf das Reduzieren des Energieverbrauchs im Betrieb...

Mehr
Lift retten heisst Architektur retten
Mehr
Was der Aufzug zum Kreislauf beiträgt

Beim Stichwort Re-Use denkt man zuerst einmal an Fassadenplättli, Wasch- und Spülbecken oder...

Mehr
Der Lift als Rückgrat eines imaginären Jachtclubs

Seit über 110 Jahren ist das neobarocke Gebäude des Hotels Eden au Lac in Zürich ein wichtiger...

Mehr
Der Lift ist Teil der Wegführung

Damit der Lift seine zentrale Rolle einnehmen kann, ziehen Aebi & Vincent Architekten zu einem...

Mehr
Baubronze – ein solides, anmutiges Material

Mächtige steinerne Bauten prägen das Seeufer in Zürich: die Wohnhäuser Rotes und Weisses Schloss am...

Mehr
Alle