Hôtel de ville Sarnen

Projet: Hôtel de ville Sarnen
Architecte: Joos & Mathys, Zürich
Type d’ascenseur: EMCHDesign
  • Double démultiplication du contrepoids, ce qui permet un guidage invisible dans la zone isolée
  • Gaine revêtue de bandes de verre brisées
  • Portes à hauteur de pièce
  • Cabine en bois noble avec revêtement en bois de noyer
  • Angles de la cabine arrondis
  • Structure porteuse recouverte de cuir
  • Niveau de détail le plus élevé

Cela pourrait aussi vous intéresser intéresser

Référence

Online Magazine

Der Lift, der zu den Sternen fährt

Eines der jüngsten Werke des Tessiner Architekten Mario Botta steht seit letztem Jahr im Weiler...

Verknüpfung
Was macht einen Aufzug nachhaltig?

Nachhaltigkeit im Liftbau scheint sich bislang auf das Reduzieren des Energieverbrauchs im Betrieb...

Verknüpfung
Lift retten heisst Architektur retten
Verknüpfung
Was der Aufzug zum Kreislauf beiträgt

Beim Stichwort Re-Use denkt man zuerst einmal an Fassadenplättli, Wasch- und Spülbecken oder...

Verknüpfung
Der Lift als Rückgrat eines imaginären Jachtclubs

Seit über 110 Jahren ist das neobarocke Gebäude des Hotels Eden au Lac in Zürich ein wichtiger...

Verknüpfung
Der Lift ist Teil der Wegführung

Damit der Lift seine zentrale Rolle einnehmen kann, ziehen Aebi & Vincent Architekten zu einem...

Verknüpfung
Baubronze – ein solides, anmutiges Material

Mächtige steinerne Bauten prägen das Seeufer in Zürich: die Wohnhäuser Rotes und Weisses Schloss am...

Verknüpfung
Konzeptionell richtig und schön gemacht

Seit 110 Jahren ist das Casino ein gesellschaftlicher und kultureller Brennpunkt der Bundesstadt....

Verknüpfung
Städtebau-Stammtisch 27. März 2022

Städtebau-Stammtisch «Wiederverwendung – im grossen Stil?»

Verknüpfung
All